Häufige Fragen

1. Wer bezahlt die Verhinderungspflege (VH)?
Die Verhinderungspflege wird von der Pflegekasse (Krankenkasse) bezahlt .

2. Wer kann die Verhinderungspflege ausführen?
Jeder kann die Verhinderungspflege ausführen. Die VH ist nicht leistungsgebunden oder personenbezogen. Bei Wiebke in Friesland achten wir darauf, dass unser Netzwerk qualifizierter Betreuungskräfte stets auf dem neusten Wissensstand ist. Wichtige psychische Kernkompetenzen wie Einfühlungsvermögen oder nonverbale Kommunikationsfähigkeiten setzen wir bei unseren Netzwerkpartnern und Betreuungskräften voraus.

3. Wie hoch ist die Bezahlung bei Wiebke?
Die Preisliste können Sie per Kontaktformular anfordern. Ab 16,00 Euro können Sie schon unsere Leistungen in Anspruch nehmen. In Ausnahmefällen können anderweitige Absprachen getroffen werden.

4. Wie alt sind die Kunden, die bei Wiebke versorgt und betreut werden?
Die Klienten sind in der Regel zwischen 60 und 90 Jahren alt.

5. Wo findet die Verhinderungspflege statt?
Unsere pflegebedürftigen Klienten werden hauptsächlich von uns im eigenen gewohnten Umfeld versorgt. Außentermine bei Ärzten oder Freizeitgestaltungen außer Haus sind jederzeit möglich. Ein Personenbeförderungsschein liegt vor.

7. Wie lange kann die Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden?
Die Verhinderungspflege kann für 6 Wochen im Jahr, am Stück oder verteilt auf das Jahr, in Anspruch genommen werden.

8. Wieviel finanzielle Unterstützung steht seitens der Pflegekasse zur Verfügung?
Hier finden Sie die Pflegegrade 2 bis 5, detailliert beschrieben, mit den dazugehörigen Leistungsansprüchen.

9. Wann kann ich Wiebke am besten erreichen?
Wiebkes telefonische Bürozeiten sind werktags von Montag bis Freitag in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr. Eine Notfallnummer für Klienten in der Verhinderungspflege ist 24 Stunden geschaltet.

10. Muss eine Anmeldung bei der Knappschaft erfolgen?

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.